WILLKOMMEN!

Seniorenteam

ALTER-nativ in

Zusammenarbeit mit:

 




Besucher:
Counter

Exkursion am 18. September 2012

 

Spurensuche: Heiden und Appenzell

Geschichte des Roten Kreuzes sowie des Kantons Appenzell

Albert Ruetz 

 

Bei strahlendem Sonnenschein konnten kürzlich 45 Teilnehmer die Fahrt ins Appenzell genießen. In Heiden besuchten wir das Henry –Dunant Museum und bewunderten die Persönlichkeit und das Lebenswerk. Ein eindrucksvolles Video und eine sehr detaillierte Führung vertieften das Wissen um den Nobelpreisträger. Jedem wurde bewusst, was Frieden bedeutet und wir wurden angeregt, auch schon im Kleinen für mehr Frieden zu sorgen.

Die Fahrt führte weiter durch das romantische Außerrhoden bis wir schließlich in Appenzell IR ankamen. Herr Mag. Ruetz verstand es in seiner besonderen Art die Eigenheiten dieses Kantons darzustellen. Es war für viele eine Freude, die geschichtlichen Zusammenhänge jetzt besser zu verstehen. Auch die in vielen Köpfen existierende „Grenze“ - verursacht durch den Rhein – wurde einem bewusst.

Nach einem vorzüglichen Mittagessen im „Hotel Traube“ führte uns Herr Mag.Ruetz zu den wichtigsten und schönsten Plätzen in Appenzell. Dabei gelang es ihm auch, die erst kürzlich im Zuge einer Bankhaussanierung hervorgetretenen Fresken uns allen zum 1. Mal zu präsentieren.

Den Abschluss bildete ein kurzer Halt am Stoss, wo Herr Mag. Ruetz über diese Epoche und den Auswirkungen dieser Schlacht im Jahre 1405 tiefschürfend berichtete. Ein sehr interessanter und sinnerfüllter Tag ging zu Ende und keiner ist mit leeren Händen nach Hause gefahren.

 

Dr. Alfred Zeichen